DAS XXL-PROJEKT DER STADT IN SACHEN SOULMUSIK !
DAS XXL-PROJEKT DER STADT IN SACHEN SOULMUSIK !

Infos über unsere Geschichte

2014 - Der Berliner Soulchor hat eine neue Chorleiterin:Lili Sommerfeld.

 

Nach der Trennung von Andreas Schmidt-Hartmann stand der Berliner Soulchor vor der Aufgabe, eine neue Chorleitung zu finden. Dafür haben wir uns Zeit genommen und schließlich 7 potentiell geeignete Bewerber jeweils eine Probe leiten lassen. Nach diesen Proben wurde schließlich von den Mitgliedern abgestimmt; Mit überwältigender Mehrheit hat sich der Berliner Soulchor für Lili Sommerfeld entschieden, die seit dem Januar 2015 die musikalisch künstlerische Leitung übernommen hat.

Mit Lili ging es sehr schnell an die Arbeit. Alte Songs wurden poliert, neue Songs einstudiert und fordernde Übungen zum Verfeinern unserer Gesangstechnik gehören seit dem fest dazu. Lili hat uns gezeigt, dass konzentrierte Arbeit riesigen Spaß machen kann und wir waren so schon nach kurzer Zeit in der Lage unsere ersten Konzerte unter ihrer Leitung zu geben. Wer nicht die Chance hatte, uns in der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche, beim Chorfestival in Kladow, auf dem Weihnachtsmarkt in Charlottenburg oder bei unserem großen Konzert in der Paul-Gerhardt-Kirche zu hören, hat eindeutig was verpaßt. Aber wir werden auch in diesem Jahr wieder auftreten. Also Augen aufhalten und regelmäßig bei unseren Terminen schauen.

 

2011 - Der Berliner Soulchor hat einen neuen Chorleiter: Andreas Schmidt-Hartmann.

 

Mit Andreas lernten wir viel über Dynamik und die Feinheiten der Lautstärke unseres Gesangs. Wir hatten mit ihm einen tollen Auftritt in der "WABE", der Heilig-Kreuz-Kirche zusammen mit seinem anderen Chor "Friedrichshainer Spatzen, in Mals Scheune in Wiesenburg. Eine Konzertreise führte nach Barcelona zu einem befreundeten Chor. Wir traten spontan in der Ubahn, einem Einkaufszentrum und unter den Las Ramblas auf. In Barcelona lernten wir unseren aktuellen, wunderbaren Pianisten Gunars Kalnins kennen!

 

2001 - Der Berliner Soulchor wird von

Stephan Zebe gegründet.

Zum 1. Treffen, zu dem Stephan Zebe 2001 eingeladen hatte, kamen 256 interessierte Leute. Es war sehr eng in den Räumen in der Niebuhrstraße. Der 1. Song war "I heard it through the grapewine". Nach 3 Wochen wurde aussortiert. Immer 4 Leute aus jeder Stimmgruppe mussten Stephan vorsingen. Übrig blieben 60 soulbegeisterte Sänger. Das erste Konzert war Open Air im Hof der Humboldt-Universität. Viele der Begründer sind bis heute treue Mitglieder des Berliner Soulchors.

Auszug aus dem Repertoire

Higher & Higher

Sunny

Big Wheel

Reach Out

He Won't Go

Precious Memories

Don't You Worry About

A Thing

Compared To What

Love The One You With

Overload

Oh Holy Night

None Of Us Are Free

Ooh Child

At Last

I Wish

Ain't Nobody

Heaven Help Us All

I Knew You Were Waiting

Yes We Can Can

Living for The City

September

Papa was A Rolling Stone

You've Got A Friend

Car Wash

I Feel Good

Why Can't We Live Together

The World (is going up in flames)

I'll Remember You

People Get Ready

This Child

Happy

Glorious Kingdom

u.v.a

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Berliner Soulchor e.V.